MIUB
fsmeteo

Diplomstudiengang Meteorologie

Der Diplomstudiengang wurde zum Wintersemester 2007/08 durch den Bachelorstudiengang ersetzt, ein Beginn ist nicht mehr möglich! Das Vordiplom muss bis zum 31.03.2010 abgelegt werden! Ihr habt dann bis zum 30.9.2013 (jeweils ein Jahr Verlängerung ist auf Antrag möglich) Zeit euer Diplomstudium zu beenden, danach werdet ihr leider automatisch in den Bachelorstudiengang umgeschrieben. Wie lange eine Nebenfachsprüfung möglich ist, regelt allerdings die Prüfungsordnung des jeweiligen Hauptstudienganges. Sollte es bei euch eng werden, empfiehlt sich ein Gespräch mit Herrn Prof. Hense!

Schriftliches

Grundstudium

Folgende Veranstaltungen sollten besucht werden, um nach vier Semestern mit dem Grundstudium fertig zu sein.

  Veranstaltung
Vorlesung / Übung 
1. Semester
(Wintersemester)
Lineare Algebra I und
Analysis I  (Vorlesungen für Mathematiker)
Experimentalphysik 1
Meteorologie für Einsteiger (Wahlweise)
3h / 3h
3h / 3h
4h / 2h
2h
2. Semester
(Sommersemester)
Lineare Algebra II und
Analysis II (Vorlesungen für Mathematiker)
Experimentalphysik 2 
Physikalisches Anfängerpraktikum 1
Einführung in die Meteorologie 1
3h / 3h
3h / 3h
4h / 2h
3
3h / 1h
3. Semester
(Wintersemester)
Analysis III oder Praktische Mathematik I
Experimentalphysik 3 
Physikalisches Anfängerpraktikum 2 oder 1 und 2
Theoretische Physik 1 (Mechanik und Elektrostatik) 
Einführung in die Meteorologie 2
jeweils 4h / 4h
4h / 2h
5h oder 8h
4h / 2h
3h / 1h
4. Semester
(Sommersemester)
Physikalisches Anfängerpraktikum 1 (falls nötig)
Mathematische Methoden der Meteorologie (empfohlen)

3h
3h
2h

Zur Zulassungen zur Matheprüfung werden zwei von den sechs möglichen Scheinen verlangt.

Für die Prüfung in Theoretischer Physik braucht man den Theorieschein Theoretische Physik 1.

Der Schein des physikalischen Anfängerpraktikums ist die Voraussetzung für die Prüfung in Experimentalphysik.

Für die Meteorologie braucht man beide Einführungsscheine, um die Vordiplomprüfung machen zu können.

Die Vorlesung Mathematik für Informatiker ist nicht ausreichend für Meteorologie-Studenten, die Vorlesung Mathematik für Physiker wird aber anerkannt!

Es ist möglich das Vordiplom nach drei Semestern abzuschließen. Zum Reibungslosen Übergang ins Hauptstudium genügt es aber, das Vordiplom nach dem vierten Semester zu haben. Das vierte Semester kann dann dazu genutzt werden, die Prüfungen zu absolvieren, mal bei den Physikern in die Quantenmechanik-Vorlesung reinzuhören oder verpasste Mathescheine nachzuholen.

Vordiplom

Das Vordiplom besteht aus vier mündlichen Prüfungen (30 bis 45 min) in den oben genannten vier Fächern. Bis zum Ende des vierten Semester können die Prüfungstermine beliebig auseinandergezogen werden. Danach müssen alle restlichen Prüfungen innerhalb von drei Wochen absolviert werden. Prüfungsstoff ist jeweils der Inhalt der oben aufgeführten Veranstaltungen.

Hauptstudium

Die angebotenen Veranstaltungen variieren von Jahr zu Jahr. Daher ist dies hier nur ein Beispielschema. Die aktuellen Veranstaltungen findet ihr auf der Startseite des Institus unter „Lehrveranstaltungen“.

  Veranstaltung
Vorlesung / Übung 
5. Semester
(Wintersemester)
Theoretische Meteorologie 1
Synoptik 1 + Wetterbeobachtung + Wetterbesprechung
Grenzschicht-Meteorologie 1
Einführung in die EDV
Hydrologie 1
4h / 2h
2h / 2h

2h / 1h
1h / 0h
2h / 0h

6. Semester
(Sommersemester)
Theroretische Meteorologie 2
Synoptik 2 +Wetterbeobachtung + Wetterbesprechung
Grenzschicht-Meteorologie 2
Hydrologie 2
Instrumentenpraktikum
4h / 2h
2h / 1h

2h / 0h
2h / 0h
0h / 4h

7. Semester
(Wintersemester)
Theoretische Meteorologie 3
Meso-Meteorologie
Klimatologie 
Strahlungsübertragung
Wolkenphysik
Numerisches Praktikum
4h / 2h
2h / 0h
2h / 0h
2h / 0h
2h / 0h
0h / 2h
8. Semester
(Sommersemester)
Allgemeine Zirkulation der Atmosphäre
Luftchemie
Klimamodellierung
Statistik
Literaturseminar
4h / 0h
2h / 0h
2h / 0h
2h / 0h
2h / 0h

Zur Zulassungen zur Prüfung in Theoretischer Meteorologie werden zwei Scheine verlangt.

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung in Allgemeiner Meteorologie sind Scheine aus den grün markierten Veranstaltungen.

Zusätzlich muß man im Hauptstudium zwei Nebenfächer wählen. Ein physikalisches aus dem Bereich Experimentalsphysik, Astronomie (nur auf Antrag) oder Theoretische Physik und ein weiters Fach, wie z.B. Geophysik, Informatik, Mathematik, Chemie, physische Geographie, … In jedem Nebenfach werden zwei Scheine verlangt.

Nicht alle aufgeführten Vorlesungen werden jedes Jahr angeboten (es gibt auch noch ein paar Volesungen, die hier nicht aufgeführt sind), so das man sich selbst seinen persönlichen Studienplan zusammenbasteln muss.

Diplom

Die Diplomprüfungen bestehen wieder aus vier mündlichen Prüfungen in den Fächern Theoretische Meteorologie, Allgemeine Meteorologie und den zwei Nebenfächern. Bis zum Ende des achten Semester können Prüfungen studienbegleitend abgelgt werden, bis zum Ende des achten Semester sind Freiversuche möglich. Prüfungen die bis dahin noch nicht abgelegt worden sind, müssen innerhalb von 2 Wochen abgelegt werden.

Diplomarbeit

Nach den Prüfung schreibt man seine Diplomarbeit. Die gesamte Bearbeitungszeit ist nach der neuen Diplomprüfungsordnung auf maximal 13 Monaten beschränkt.

Hier findet ihr die aktuellen Themenvorschläge zu Diplomarbeiten:

(Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit!)